Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


freifunk:wwan

WIFI statt LAN

Normalerweise werden die Freifunkrouter entweder dort betrieben wo es schon ein Freifunknetz gibt, oder sie werden an bestehende Internetrouter angeschlossen. Das bedeutet häufig das man 2 Router nebeneinander stehen hat. Diese mögen innerhalb einer Wohnung zwar gut platziert sein, für außenstehende jedoch damit nur schwer empfangbar.

für OPENWRT Konfigurationshilfe https://wiki.openwrt.org/doc/uci/wireless

Wo den Freifunkrouter aufstelln

Wir wollen hier nicht erklären was besonders gute Plätze sind, diese Erklärungen finden sich zuhauf im Netz. Vielleicht nur soweit: Beton ist des WLAN tot, Fensterplätze sind ganz gut.

Welche Möglichkeiten du hast deinen Freifunkrouter frei aufzustellen, zum Beispiel unters Dach oder an die Satellitenschüssel (wetterfest).

  • ein LAN Kabel an die Stelle verlegen die ihr für optimal haltet, sofern das überhaupt möglich ist, bedeutet Mehraufwand
  • einen 2. Freifunkrouter aufstellen, einen an der kurzen Leitung von eurem Router, der 2. verbindet sich dann selbstständig mit dem 1. . Funktioniert prima, nur das euer Router eh schon Wifi hat und das nach Resourcenverschwendung aussieht - direkt einen 2. Wifi Router daneben zu stellen.
  • Ihr bringt eurem Router bei sich seinen Uplink statt via Kabel via Wlan zu holen.
  • Euer Heim-Router muss auf Channel 1 stehen.

(akute Hilfe gibts über jabber/xmpp cccfr )

  • Root Access zu dem Router oder den Router in den Config Mode versetzen und mit telnet (192.168.1.1) auf das Gerät
  • falls ihr dauerhaft RootZugang wollt, auf der Shell:
    passwd vergissmichnicht(sicher)
  • vi /etc/config/network
  • Unter dem Bereich Config interface 'wan' die Zeile
    option type 'bridge'

    löschen (unter vi mit dd)

  • die Zeile option ifname 'eth1' zu
    option ifname 'wlan0-2'

    ändern (unter vi mittels der Taste i in den Einfügemodus wechseln, die Änderung vornehmen und am Ende mit ESC in den Befehlsmodus wechseln und mit :wq beenden, vi ist ein super/gewöhnungsbedürtiger Texteditor - probiert an eurem Rechner immer mal wieder vimtutor im terminal)

  • Ein zusätzliches Interface zu wireless hinzufügen
    vi /etc/config/wireless
    config wifi-iface 'wan_radio0'
            option network 'wan'
            option device 'radio0'
            option mode 'sta'
    	option encryption 'psk2'
            option ssid 'EUER_INTERNET'
            option key 'BSPIRGENDWAS'  

Probleme

eventuell fehlt das paket wpa-supplicant-mini das ihr mittels opkg update && opkg install wpa-supplicant-mini installieren könnt.

bei manchen geräten klappt die Authentifizierung nicht. das liegt an einer veralteten BATMAN Version die derzeit im Gluon noch verwendet wird. Bei dieser werden die MAC Adressen fürs BSSID fehlerhaft durchgeleitet. Konkret: es gibt ein Problem mit Mesh über Wireless , es werden keine Beacons gesendet.

kurzfristig hilft das auskommentieren (mit # Rauten) von mesh_radio0 in der Wireless/config und das setzten in /network config'wan'auf wlan0-1

(damit schaltet ihr das Freifunk meshen zwischen Freifunk-Routern aus, das macht kaum Sinn wenn andere Freifunkrouter mit InternetUplink direkt mit eurem Freifunkrouter verbunden wären) (das sollte mit dem in den kommenden Wochen erscheinenden Firmware update behoben sein, Stand Feb.2015)

freifunk/wwan.txt · Zuletzt geändert: 2016/01/23 17:47 von viisauksena